Lehrgänge im Landkreis

Nähere Informationen zu den Lehrgängen erhalten Sie in den Untermenüpunkten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Anmeldung zu einem Standortlehrgang erfolgt über den Lehrgangsbereich der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Ostallgäu.  www.kfv-ostallgaeu.de/intern/lehrgaenge-auf-standortebene/

Ist vor Lehrgangsbeginn dem Lehrgangsteilnehmer bekannt, dass der Lehrgang nicht an allen Tagen besucht werden kann, sollte auf eine Teilnahme verzichtet werden. Über geringfügige Abwesenheit während des Lehrganges entscheidet der Lehrgangsleiter

Tritt ein gemeldeter Lehrgangsteilnehmer den Lehrgang nach Anmeldeschluss (14-Tage vor Lehrgangsbeginn) nicht an, so wird die Lehrgangsgebühr (ohne zusätzliche Gebühren) in Rechnung gestellt.

Kann ein Teilnehmer am Prüfungstermin seines Lehrganges aus dringenden Gründen nicht teilnehmen, so kann er nach Rücksprache mit dem Lehrgangsleiter die Prüfung an einem anderen Lehrgang innerhalb eines Jahres ablegen. Ausnahme Modulare Truppausbildung, hier sollte die Prüfung innerhalb von zwei Jahren abgelegt werden.

Die Zuteilung der Lehrgangsplätze erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Lehrgangsunterlagen werden gestellt.

Das Tragen der erforderlichen Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) wird bekannt gegeben, bzw. ist im Lehrgangsplan vermerkt.

Zum Lehrgangsbeginn ist dem Lehrgangsleiter das persönliche Dienstbuch vorzulegen um die Lehrgangsvoraussetzungen überprüfen zu können. Am Ende des Lehrganges wird das Dienstbuch wieder ausgehändigt.


Richtlinien für die Ausbildung der Feuerwehren im
Kreisfeuerwehrverband Ostallgäu e.V.


Marktoberdorf, 01.12.2014

gez.
Markus Barnsteiner
Kreisbrandrat und Verbandsvorsitzender