Herzlich willkommen auf unserer Internetseite.

Wir suchen DICH !

Wir suchen Dich und haben Dir viel zu bieten, entweder in unserer Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr, als aktives oder förderndes Mitglied. Opens internal link in current windowLies hier weiter...

Jürgen Brecht spendet an die Kreisjugendfeuerwehr OAL und den Feuerwehrverein

Am Freitag, 18.08.2017 überreichte Jürgen Brecht Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Grosch, im Beisein von Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Markus Barnsteiner,  für die Kreisjugendfeuerwehr Ostallgäu eine Spende in Höhe von 1.111,00 EUR.

Unser Feuerwehrverein erhielt zur Nachwuchsförderung ebenfalls 1.111,00 EUR von Jürgen Brecht. Die Spende nahm unser Vereinsvorsitzender Gerhard Ruf entgegen.

Herzlichen Dank an Jürgen Brecht für die großzügigen Spenden.

Foto: Kreisjugendfeuerwehr Ostallgäu

Aktuelle Übungen

Informationen zu größeren Übungen erhalten Sie hier.

Aktuelles zur Feuerwehr von der Allgäuer Zeitung bzw. vom Kreisboten

Sämtliche Pressemitteilungen (Allgäuer Zeitung bzw. Kreisboten) zur Feuerwehr Füssen erhalten Sie hier.

Ehrensache - Freiwillige Feuerwehren im Ostallgäu

(C) Verlagsbeilage der Allgäuer Zeitung vom April 2017.
Mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung.
www.all-in.de

Weitere ausführliche Infos gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rettungsgasse

Wie verhalte ich mich richtig beim Bilden einer Rettungsgasse auf Autobahnen oder Schnellstraßen? Und wann muss überhaupt eine Rettungsgasse gebildet werden? Ein neues Opens external link in new windowVideo vom ADAC zeigt kurz und anschaulich, wie's geht. Denn es gibt eine neue Regel für Autofahrer, um im Notfall den Rettungskräfte möglichst schnell den Weg zum Unfallort frei zu machen und so unter Umständen Leben zu retten.

ADAC Rettungskarte für Ihr Auto

Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmassnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Rettern nicht immer bekannt. Abhilfe bietet die vom ADAC erarbeitete und als Standard geforderte Rettungskarte. In Autos mit Airbags sollte sie künftig bei Auslieferung hinter der Fahrer-Sonnenblende angebracht sein - wie Sie zur Rettungskarte für Ihr Fahrzeug kommen erfahren Sie hier...