Übungen im Jahr 2017

Großeinsatz für die Feuerwehren der Stadt Füssen: Angenommen wurde ein Brand in der Tiefgarage des neuen Bahnhofsgebäudes

Die drei Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Füssen (Hopfen am See, Weißensee und Füssen) übten im neuen Bahnhofsgebäude den Ernstfall, mit 67 Feuerwehrkameradinnen- und kameraden und elf Feuerwehrfahrzeugen. Angenommen wurde u.a. ein Brand in der Tiefgarage wo mehrere Personen vermisst wurden. Auch wurde die Drehleiter der Füssener Feuerwehr in Position gebracht um die Anleiterung am Gebäude zu üben. Des Weiteren wurde die Rettungsplattform Schiene des neues Versorgungs-Lkw auf den Bahnschienen unter Beobachtung durch das DB Notfallmanagerteam eingesetzt. Im Anschluss an die Einsatzübung folgte eine kurze Ansprache durch den örtlichen Kommandanten und Einsatzleiter Thomas Roth, durch den Hauseigentümer der Familie Schmid und den Ersten Bürgermeister der Stadt Füssen. Im Anschluss gab es vom Hauseigentümer eine Brotzeit und Getränke für die Übungsteilnehmer.

 
 

Bauernhof Friedl in Weißensee: Brand landwirtschaftliches Anwesen

Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Füssen (Weißensee, Hopfen am See  und Füssen) haben am Mittwoch, 07.06.2017 bei ihrer zweiten gemeinsamen Einsatzübung  im Jahr 2017 mit 66 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und elf Feuerwehrfahrzeugen den Ernstfall geübt. Angenommen wurde ein Brand in der Stallung des Bauernhof Friedl in Weißensee, mit zwei vermissten Personen.  Im Anschluss an die Übung folgte eine kurze Ansprache durch den zuständigen örtlichen Kommandanten Bernhard Schneider.  Danach gab es vor dem Feuerwehrhaus in Weißense Brezen und Getränke für die Übungsteilnehmer.

 
 

Realschule Füssen: Verdacht auf Gefahrgutaustritt im Chemiesaal

Angenommen wurde ein Gefahrgutaustritt im Chemiesaal der Realschule Füssen, nachdem eine Reinigungskraft eine Chemikalie bei Reinigungsarberbeiten von einem Tisch gestoßen hatte. Wir rückten mit sechs Fahrzeugen (KdoW, TLF 16/25, DL-K 23/12, LF 16/12, V-Lkw und dem RW 2) zum Übungsobjekt aus.

Das Gebäude wurde mit mehreren Lüftern belüftet. Ein Atemschutztrupp rüstete sich mit Chemikalienschutzanzügen (CSA) aus und wurde vom Hausmeister in die Nähe des Schadensortes gebracht. Der CSA-Trupp informierte die Einsatzleitung über den Stoffnamen der Chemikalie und teilte weiter mit, dass das Gefäß mit der Chemikalie nicht aufgebrochen ist. Das Gefäß mti der Chemikalie wurde über ein Fenster in ein Fass gelegt und dieses entsprechend verschlossen.

Danach wurde der CSA-Trupp in einem profisorischen Dekontaminationsplatz durch weitere Feuerwehrdienstleistende mittels Wasser gereinigt.

Camping Hopfensee

Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Füssen (Hopfen am See, Weißensee und Füssen) haben am Mittwoch, 17.05.2017 bei einer Einsatzübung  mit 56 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und elf Feuerwehrfahrzeugen den Ernstfall geübt. Angenommen wurde ein Brand im Wertstoffgebäude des Campingplatzes Hopfensee. Zahlreiche Campinggäste beobachteten dabei die Feuerwehren bei ihrer Übung. Im Anschluss an die Übung folgte eine kurze Ansprache durch den zuständigen örtlichen Kommandanten und Einsatzleiter Harald Keller, Hausherrn  Eduard Mayer und den Ersten Bürgermeister der Stadt Füssen Herrn Paul Iacob. Danach gab es vom Hausherrn Eduard Mayer eine Brotzeit und Getränke für die Übungsteilnehmer.

 
 
 
 

Verkehrsausleitung und Absicherung von Einsatzstellen auf der BAB 7

Der Grenztunnel Füssen war u.a. am Mittwoch, 10.05.2017 wegen Wartungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Somit konnten wir auf der BAB 7 die Verkehrsausleitung und die Absicherung von Einsatzstellen auf Autobahnen mit unserem Verkehrssicherungsanhänger üben.

 
 

Erste Hilfe

Die erste Übung im Jahr 2017 fand am Mittwoch, 01.02.2017 im Feuerwehrhaus Füssen statt.

Unter der Leitung der Leitenden Notärzte Dr. Hartung und Dr. Metzger wurden die Kenntnisse im Umgang mit dem Defibrillator und die Herzdruckmassage aufgefrischt.